Evangelische Kirchgemeinde Felben

Portrait

Am nördlichen Dorfrand von Felben-Wellhausen steht die schmucke Kirche aus dem Jahr 1728. Sie ist als evangelische Kirche erbaut und seither mehrmals renoviert worden, letztmals 1998. Jeden Sonntag ist evangelischer Gottesdienst, am Samstag Abend 1-2 mal pro Monat auch katholischer. Während die katholische Bevölkerung kirchlich zu Frauenfeld gehört, bilden die evangelischen Einwohnerinnen und Einwohner von Felben-Wellhausen eine eigene Kirchgemeinde.
Kirche Aussenansicht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-felben.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>99</div><div class='bid' style='display:none;'>938</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Kirche Aussenansicht

Kirchgemeindehaus Felben<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-felben.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4</div><div class='bid' style='display:none;'>8</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Kirchgemeindehaus Felben

Kirche Felben Innensicht von Orgel aus<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-felben.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>11</div><div class='bid' style='display:none;'>38</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Kirche Felben Innensicht von Orgel aus

Was uns wichtig ist Alle Menschen sollen sich in unserer Kirchgemeinde zu Hause fühlen.

Die Grundlage für unsere Botschaft ist die Bibel. Aus ihr schöpfen wir Weisung, Trost und Hoffnung für unser Leben.

Die Kirche lebt, indem Menschen sie aktiv mitgestalten. Durch die Kraft des Heiligen Geistes erwarten wir immer wieder eine Dynamik, die wir nicht selber erzeugen können.
Mitarbeitende Die Kirchgemeinde Felben ist ein klassisches Einzelpfarramt. Tatkräftig untersützt wird der Pfarrer durch eine Mesmerin, Katechetin und Jugendarbeiterin.

Dazu kommt eine engagierte Kirchenvorsteherschaft und eine grosse Schar von freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie versehen unzählige Dienste. Einige sind sichtbar, der grosse Teil geschieht aber im Verborgenen.
Wo man sich trifft Schmuckstück unseres Gemeindelebens ist unsere schöne Kirche.

Zentrum der meisten Veranstaltungen ist aber das Kirchgemeindehaus. Hier gehen täglich unzählige Besucherinnen und Besucher ein und aus. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich dort im eigens ausgebauten Dachstock.
Pfarrerchronik der Kirchgemeinde (ab 1907) 14. Albert Etter von Birwinken und Donzhausen, 17.2.1866-16.5.1949,
Ordination am 5.5.1890,
dann in Kirchberg SG (1890-91), Matzingen (1891-1900),
Neukirch an der Thur (1900-07),
Einsetzung am 2.6.1907, Rücktritt auf 15.6. 1934,
Kirchenratsaktuar (1925-39), Kirchenratsquästor (1933-45)
Ruhestand in Frauenfeld.

15. Willy Wuhrmann von Winterthur, 17.7.1883-15.11.1957,
Ordination am 3.11.1907,
dann Vikar in Wädenswil ZH (1907-08),
Pfr. in Elsau ZH (1908-19), Arbon (1919-34),
Einsetzung am 1.7.1934, Rücktritt auf 31.3.1951
Ruhestand in Frauenfeld.

16. Marcel Vierville von Basel, 6.3.1907-15.2.1989, Handelslehrer,
Lernvikar in Obfelden ZH, Ordination 12.11.1950,
Einsetzung am 8.4.1951, Rücktritt auf September 1954,
nach Lichtensteig SG (1954-59), Rein AG (1959-64), Rifferswil ZH (1964-74),
Ruhestand in Weggis LU.

17. Konrad Stähelin von Amriswil, 6.5.1927,
Lernvikar in Meilen ZH, Ordination 22.5.1952,
dann Studienjahr in Birmingham GB (1952-53), Pfarrvikar in Pratteln BL (1953-55),
Einsetzung am 12.6.1955, Rücktritt auf 31.7.1992, Verweser bis 30.6.1993,
seither Ruhestand in Zürich

18. Wilfried Bührer von Bibern SH, 7.5.1956,
Lernvikar in Weinfelden, Ordination am 15.3.1981,
dann in Alterswilen-Hugelshofen (1981-93)
Einsetzung am 15.8.1993, Rücktritt auf 31.7.2003,
seit Juni 2003 Kirchenratspräsident zu 65%,
seit 2004 zusätzlich zu 25% Pfarrstellvertreter
Kirchenrat (1991-2003), seither Kirchenratspräsident
Dokumente
Autor: Dirk Oesterhelt     Bereitgestellt: 09.02.2016     Besuche: 59 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch