Evangelische Kirchgemeinde Felben

Information der Kirchgemeinde Felben zum aktuellen schweizweiten Corona-Notstand bis 19. April

Corona_200305<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-felben.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>1510</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Liebe Kirchbürgerinnen
Liebe Kirchbürger

Seit Dienstag, 17. März 2020, sind aufgrund der Anordnung des Bundes alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen verboten. Das Verbot gilt vorerst bis zum 19. April 2020.
Aufgrund dieser Anordnungen des Bundes finden bis zum 19. April 2020 keine Gottesdienste und keine anderen kirchlichen Veranstaltungen mehr statt.
Dirk Oesterhelt,
WICHTIGE INFORMATIONEN

Liebe Kirchbürgerinnen
Liebe Kirchbürger

Seit Dienstag, 17. März 2020, sind aufgrund der Anordnung des Bundes alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen verboten. Das Verbot gilt vorerst bis zum 19. April 2020.
Aufgrund dieser Anordnungen des Bundes finden bis zum 19. April 2020 keine Gottesdienste und keine anderen kirchlichen Veranstaltungen mehr statt.

Wir bitten um Verständnis, dass wir in der gegenwärtigen Gefährdungssituation insbesondere für ältere Menschen unsere Angebote überdenken und anhand der kantonalen Richtlinien überprüfen, bis sich die Situation verbessert.

Die Seelsorgepräsenz ist via Telefon (Evangelisches Pfarramt: 052 765 11 24) weiterhin gewährleistet. Bei Bedarf übernehmen wir als Kirchgemeinde auch gerne Besorgungsdienste für verletzliche oder ältere Menschen in unserem Dorf.

Wir appellieren jetzt an die gegenseitige Solidarität, besonders gegenüber älteren Menschen und sogenannten Risikogruppen, welche jetzt vor allem darin besteht, dass wir alle die vom Bundesrat erlassenen Anordnungen befolgen. Gleichzeitig können wir aber einander Sorge tragen, indem wir via Telefon und modernen sozialen Medien miteinander im Kontakt bleiben, uns nach dem gegenseitigen Wohlbefinden erkundigen und Einkaufsbesorgungsdienste für ältere und gefährdete Menschen übernehmen. Zur Stärkung des seelischen Immunsystems verweisen wir Sie auf Gottesdienste im Fernsehen oder Gottesdienst-Livestream-Angebote im Internet.

Machen wir alle das Beste aus dieser Notsituation! Schlimmer als das Virus ist die Angst. Schlimmer als negative Gedanken ist Reinsteigern und vom «Schlimmsten aus zu gehen». Darum laden wir Sie auch ein, Gott alle Ängste hinzuhalten, die in uns die miesesten und schlimmsten Gefühle auslösen und uns seelisch lahmlegen können. Wir alle können unsere körperlichen Immunkräfte stärken mit vielen gesunden Dingen. Wir alle können unsere seelischen Immunkräfte stärken mit ermutigenden Gedanken und viel Gebet.

Pfarrer Dirk Oesterhelt
Evangelisches Pfarramt Felben

Edi Ulmer
Präsident der Kirchenvorsteherschaft


Wir bitten Dich guter Gott
um Beistand und Schutz,
um Befreiung und Heilung,
von allem was uns
körperlich und seelisch bedroht.
Wir bitten um Kraft und Gnade,
diese Prüfung zu bestehen.

Wir bitte für alle Menschen, die erkrankt sind.
Für alle, die mit dem Virus infiziert sind.
Für alle, die mit Panik infiziert sind.

Komm Hl. Geist in die Herzen Deiner Kinder.
Du hast versprochen bei uns zu sein,
bis zum Ende der Welt.

Schenke uns neue,
heilsame, positive Gedanken.
Gedanken, die uns entschlossen,
mutig und besonnen machen und
lass uns gemeinsam und solidarisch
kämpfen mit der grössten Waffe
die wir haben: dem gemeinsamen Gebet.

Komm Hl. Geist und lenke
die Verantwortlichen unserer Länder,
die Ärzte, Schwestern und Pfleger.

AMEN

Bereitgestellt: 17.03.2020    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch